Pokal 2017 – Modus und Spielplan

Der Gillette Uni-Liga Pokal 2017 besteht anders als zunächst ausgeschrieben nicht ausschließlich aus K.O.-Spielen. Statt mit 64 Mannschaften spielen wir am Mittwoch, d. 10.05. mit 48, was eine kleine Bastelei am ursprünglich vorgesehenen Spielplan nach sich zieht.

Zunächst absolviert jede Mannschaft in einer 3er-Gruppe zwei Spiele, dabei qualifizieren sich lediglich die Gruppenersten für das Achtelfinale.
Über den Tabellenstand entscheiden in dieser Reihenfolge:
Punkte, direkter Vergleich, Tordifferenz, Anzahl geschossener Tore

Sollte ab dem Achtelfinale in der regulären Spielzeit von 1×20 Minuten kein Sieger ermittelt werden können, treten aus jeder Mannschaft abwechselnd drei Schützen im 9m-Schießen gegeneinander an. Danach schießen alle weiteren Spieler im K.O.-Modus weiter, bis das Spiel entschieden ist. Gleiche Regel gilt auch, falls über oben beschriebene Weise kein Gruppensieger ermittelt werden kann.

Bis zum Halbfinale werden alle Spiele zentral an- und abgepfiffen. Nach dem zentralen Abpfiff endet ein Spiel jedoch erst dann, wenn der Ball im Aus oder Tor ist.

Auch im Pokal fallen, wie in der Liga, Schiedsrichterdienste an. Wer am Mittwoch wann und wo pfeifen muss, entnehmt ihr am besten dem Text über dem Spielplan.